2 neue Federtiere für das Einkaufszentrum – Kinder aufgepasst

Vor einiger Zeit mussten leider drei Federtiere aus der Ladenpassage aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Wir haben uns um Ersatz gekümmert und nun folgende Nachricht erhalten. Wir haben unsere beiden Kindergärten angeschrieben und um Abstimmung durch die Kinder bis 30.11.2018 gebeten. Wir begrüßen, das solche Aktionen immer unter Kinderbeteiligung erfolgen.

Folgende Nachricht haben wir vom Amt für Kinderinteressen erhalten

Sehr geehrte Frau Newrzella,

inzwischen habe ich folgende Informationen zur Weitergabe an Interessierte:

Damit in der Einkaufszone für die Kinder wieder kleine Spielmöglichkeiten installiert werden können, haben das Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung und das Amt für Kinder, Jugend und Familie in diesem Fall eine Kooperation beschlossen. Das Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung wird den an zwei Stellen als Fallschutzfläche vorgesehenen Bodenbereich mit EPDM-Belag herrichten. Zwei der vorhandenen Fundamentanker der alten Spielgeräte können wieder benutzt werden, der dritte liegt nach den neuen DIN-Normen leider zu nahe an den Fahrradständern. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie, sprich unser Sachgebiet Spielplatzangelegenheiten, wird die Finanzierung der Wipp-Geräte inklusive Montage übernehmen.

Gibt es die Möglichkeit, bei Ihnen in der Bäckerei und in anderen Geschäften eine Abfrage bei kleinen Kindern zu starten? Falls ja, habe ich Ihnen schon einmal die vier Geräte, die zur Auswahl stehen, im Anhang beigefügt. Wenn Sie diese in den Geschäften auslegen könnten, hätten die Kinder die Möglichkeit, sich hiervon zwei Geräte auszusuchen.

Erst nach Auswahl der zwei Wipp-Geräte kann ich dem Ingenieur die erforderlichen Flächenmaße für den EPDM-Belag zusenden, so dass er diese dann offiziell ausschreiben und ich die Geräte bestellen kann. Die Umsetzung der Maßnahme wird sich voraussichtlich bis ins Frühjahr hinziehen, evtl. auch länger, je nach Witterungsverhältnissen.

Nach dem Einbau wird das Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen mit der Pflege und Wartung der Spielgeräte beauftragen. Die zwei Spielinseln werden nicht als Spielplatzflächen deklariert.

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Carmen Siekmeyer